Suche:
Startseite     Sitemap     Kontakt     Impressum     Mitglieder-Bereich     Webmail     RSS-Feed   RSS-Feed
Schutzbereich der Stadtfeuerwehr Weiz

Schutzbereich

Gemeinden des Löschverbandes

Stadtgemeinde Weiz

 

Gemeinde Mortantsch

Gemeinde Naas

 

Teile der
Gemeinde Thannhausen


Schutzbereich Stadtfeuerwehr Weiz auf einer größeren Karte anzeigen

Schutzbereich Der Löschverband der Stadtfeuerwehr Weiz umfasst die Stadtgemeinde Weiz (mit Ortsteil Krottendorf), die Gemeinden Mortantsch und Naas sowie Teile der Gemeinde Thannhausen.

Dieses Einsatzgebiet ist mit mehr als 15.000 Einwohnern das bevölkerungsreichste Schutzgebiet einer einzelnen Feuerwehr im Bezirk Weiz. Die Stadtfeuerwehr Weiz zählt somit zu der Feuerwehr Kategorie 6 (Ortsklasse 5).

Im Löschverband mit einer Fläche von 55,8 km² gibt es mehr als 4.000 Haushalte in ca. 3800 Häusern, davon sind über 900 Risikoobjekte laut den Bestimmungen des Feuerpolizeigesetzes. Den relativ weiten Siedlungsräumen mit geringer Bebauungs- und Bevölkerungsdichte stehen Hochhäuser und Großsiedlungen ebenso gegenüber wie auch Industriegebiete mit einer Vielzahl von Gefahrenquellen.

Alle diese Faktoren wurden hinsichtlich der Ausrüstung und der Einsatzplanung für den Brand- und Katastrophenschutz berücksichtigt. Trotz der ständigen Abnahme an landwirtschaftlichen Betrieben stellen die ca. 250 Bauernhöfe innerhalb der Löschverbandsgemeinden immer noch einen beachtlichen Risikofaktor für den Brandschutz dar. Eine große Bedeutung haben auch die 589 Gewerbebetriebe im Einsatzkonzept der Feuerwehr. Vom kleinen Handelsbetrieb bis hin zu einem der größten Parkettbodenhersteller Österreichs, einer Transformatoren- und Generatorenfertigung und diversen Zulieferanten der Automobilindustrie ist hier so ziemlich alles vertreten. Ebenfalls befinden sich unzählige Hotel- und Gastgewerbebetriebe mit einer großen Anzahl von Gästebetten innerhalb des Löschbereiches.

Weiz ist als Einkaufsstadt bekannt und beheimatet eine Vielzahl von Handels- und Produktionsbetrieben. Diese lagern ca. 1.702.000 Liter Gefahrenstoffe, wie Chemikalien (Ammoniak, Aceton, Salz-, Salpeter-, Schwefelsäure, Ätznatron usw.), Farben und Lacke mit Lösungsmitteln, Mineralöle, Gase und Sauerstoff (ca. 2000 Behälter mit Gasen), welche bei einem Störfall ebenfalls in den Schutzbereich der Stadtfeuerwehr Weiz fallen.

Ebenfalls im Schutzbereich der Stadtfeuerwehr Weiz befinden sich ein Landeskrankenhaus, ein Altenheim sowie ein Schülerheim mit gesamt ca. 300 Betten, weiters ein Seniorenwohnheim und auch eine Tagesheimwerkstätte. In Gemeindegebiet Weiz besuchen ca. 3800 Schüler insgesamt 14 Schulen. Des weiteren werden in 5 Kindergärten ca. 300 Kinder betreut.

Der Bundesstraßenknoten B72-B64 im Süden der Stadt, die B72-Umfahrungsstraße, die B64-Nord-Süd-Umfahrung, die derzeit in Form einer Unterflurtrasse von Preding bis in den Norden der Stadt gebaut wird, und die Weizklamm, durch die die kurvenreiche B64 mit abgrenzenden steilen Felswänden auf einer Länge von 2,1 km führt, bergen weiteres Gefahrenpotential.

Diese Zahlen sollen einen kleinen Überblick geben, welches enorme Einsatzspektrum die Stadtfeuerwehr Weiz zu bewältigen hat.