Suche:
Startseite     Sitemap     Kontakt     Impressum     Mitglieder-Bereich     Webmail     RSS-Feed   RSS-Feed
Schutzbereich der Stadtfeuerwehr Weiz

Ortsdosisleistung

Nachfolgend finden Sie eine Auswertung der gemessenen Ortsdosisleistung am Standort Feuerwehrzentrum in Weiz. Die Ortsdosisleistung stammt im Regelfall von den radioaktiven chemischen Elementen in der Umwelt und von der Höhenstrahlung. Die Ortsdosisleistung beträgt in Österreich abhängig vom Standort sowie durchschnittlich zwischen 70 und 200 Nano-Sievert pro Stunde(Quelle).


 

Derzeit befindet sich die Messstation im Probebetrieb. Sie ist nicht geeicht bzw. kalibriert und dient zur Veranschaulichung sowie zu Demonstrations- und Schulungszwecken im Rahmen des Fachdienstes Strahlenschutz der Stadtfeuerwehr Weiz.




 

 

Die Messung erfolgt über ein Geiger-Müller-Zählrohr vom Typ STS-6 bzw. SBM-19. Die Zählrate am Standort liegt dabei im Bereich von ca. 80 Impulsen pro Minute (min-1) und stellt eine stochastische Größe dar. Diese Werte werden als Zeitreihe gespeichert und ein gleitender Mittelwert der Dosisleistung errechnet. Die Umrechnung von Impulsen pro Minute in Mikrosievert pro Stunde (μSv/h) erfolgt mit Hilfe eines Zählrohr-spezifischen Faktors.

Niederschläge können den Messwert beeinflussen. So kann Regen beispielsweise zu einem kurzzeitigen Anstieg führen. Umgekehrt kann Schneebedeckung am Boden zu einem kurzzeitigen Abfall des Messwertes führen. Neben jahreszeitbedingten Schwankungen kann auch das Mikroklima am Standort den Messwert beeinflussen.